Willkommen auf der Website der Gemeinde Arth



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Schriftgrösse:
  • A-
  • |
  • A
  • |
  • A+

Neuigkeiten

Druck VersionPDF

Information über die Totalsanierung Rathausplatz Arth

An der Urnenabstimmung vom 28. September 2014 haben die Stimmberechtigten der Ge-meinde Arth den Verpflichtungskredit von Fr. 630'000.00 für die Sanierung / Umgestaltung des Rathausplatzes in Arth abgelehnt. Zwischenzeitlich wurden die damaligen Ablehnungs-gründe analysiert und darauf basierend ein entsprechend überarbeitetes Projekt erstellt. Darauf basierend soll eine neue Natursteinpflästerung niveaugleich auf einer Ebene zwischen den Hausfassaden angelegt werden. Mit einer divergierenden Materialisierung der Pflästerung mittels Quadersteinen sollen die Parkierungsflächen optisch vom restlichen Strassenraum baulich verdeutlicht, beziehungsweise abgegrenzt werden. Entgegen dem vormals vorgesehenen Einbahnverkehrssystem wird nun die heutige Verkehrsführung beibehalten. Zudem sollen sämtliche Werkleitungen neu erstellt und der Strassenoberbau dem heute verlangten Ausbaustandard angepasst werden. Geplant war, das Sachgeschäft im Jahr 2018 den Stimmberechtigten vorzulegen.

Die bisher geführten Einzelgespräche mit betroffenen Liegenschaftsbesitzern zeigen, dass die Totalsanierung des Rathausplatzes grundsätzlich Zustimmung findet. Mit dem Ausführungstermin 2019 hingegen können sich die gewerbebetreibenden Inhaber von Geschäftslokalen am Rathausplatz nicht einverstanden erklären. Sie befürchten markante Umsatzeinbussen während den Bauarbeiten. Der Gemeinderat ist mit den Betroffenen übereingekommen, dass mit den Bauarbeiten erst mittelfristig gestartet wird. Dementsprechend wird das Sachgeschäft für den Verpflichtungskredit der Totalsanierung des Rathausplatzes verschoben und den Stimmberechtigten der Gemeinde Arth im Jahr 2022 vorgelegt. Unter der Voraussetzung der Zustimmung zum Sachgeschäft ist geplant, die Tief- und Strassenbauarbeiten im Jahre 2023 auszuführen.

Datum der Neuigkeit 28. März 2018